Scroll-downicon-faxLogoicon-mailScroll-downicon-phoneScroll-downScroll-down

Denis-Plants

Serre Denis-plants
Discover more

Der Jungpflanzenbetrieb Denis-Plants ist dank seiner 40-jährigen Erfahrung in Zimmerpflanzen und Stauden ein Global-Player von Format. Durch ständige Investitionen in hochqualifizierte Arbeitskräfte und neue Techniken sowie durch permanentes Bemühen um beste Qualität und neue Sorten hat sich Denis-Plants zu einem der führenden Jungpflanzenbetriebe Westeuropas entwickelt.

René Denis:  ‘Unser Slogan ‘Denis-Plants, your quality label’ unterstreicht zugleich unseren wichtigsten Trumpf. Dank unseres eigenen Labors haben wir unsere Qualität fest im Griff und bleiben jederzeit ‘am Ball’. Zudem investieren wir kräftig in den Kundenservice.  Dabei streben wir durch die persönliche Anbaubegleitung ein qualitativ hochwertiges Endprodukt an.’

40 Jahre Erfahrung

Mit der Übernahme des elterlichen Betriebes gründete René Denis im Jahre 1975 die BVBA Denis-Plants. ‘Damals kultivierten wir ein umfangreiches Sortiment aus ungefähr 15 Sorten Gewächshaus-Topfpflanzen – vom Steckling oder aus dem Saatgut bis zum Endprodukt’, erinnert sich René Denis. ‘Kurz nach der Übernahme haben wir auf die Schefflera-Monokultur umgestellt. Diese Spezialisierung haben wir konsequent weitergeführt mit dem Schwerpunkt auf Vermehrung. So kamen wir im Jungpflanzensektor an. Um die Spezialisierung weiter voranzutreiben, haben wir 1984 einen ganz neuen Unterglas-Komplex errichtet. Seit 1987 nutzen wir bei der Produktion in zunehmendem Maße die In-vitro-Technologie. Der Jungpflanzenbetrieb entwickelte sich mehr und mehr zu einem Abhärtungsbetrieb, der zwischenzeitlich auf rund 10.000 m2 angewachsen ist; hier härten wir jedes Jahr ungefähr sieben Millionen Gewebepflanzen ab.’ Heute umfasst das Portfolio von Denis-Plants mehr als 450 Pflanzensorten.  Weil sich die Miete von Anbauflächen stets schwieriger gestaltete, wurde in der Nachbarschaft des bestehenden Standortes ein 21.000 m2 großen Foliengewächshaus erworben. Ende 2018 dürften die Umbaumaßnahmen abgeschlossen sein.
 

Eigenes Labor
 

‘Seit 1997 wickeln wir die In-vitro-Vermehrung in Eigenregie ab. Vorher zeichnete das Bruvitro-Labor in Brüssel hierfür verantwortlich.  Seit 2012 verfügen wird – neben unserem Hauptgebäude in Lochristi -  über ein eigenes Labor.  Seitdem können wir die In-vitro-Aktivitäten intern abwickeln, haben stets den Überblick und sind jederzeit ‘am Ball‘. Neben unserem eigenen wird auch das Pflanzenpaket Dritter komplett in Eigenregie erzeugt: von der Initialisierung in unserem eigenen Forschungslabor bis zur Ablieferung abgehärteter Qualitätsprodukte, wofür Denis-Plants, Your Qualitätslabel, steht.   Dies verleiht uns einen ansehnlichen Vorsprung gegenüber den vielen Jungpflanzenbetrieben , die ohne eigenes Labor arbeiten’, betont Denis. Die Vermehrung des In-vitro-Materials findet in Vietnam statt, unter der kompletten Supervision von Denis-Plants.

Sortiment für innen und außen

‘Unser Sortiment umfasst sowohl Zimmerpflanzen als auch Stauden. Bei den Zimmerpflanzen bilden Calathea, Marantha, Cordyline und Spathiphyllum den Schwerpunkt. Bei den Stauden sind die winterfesten Geranien  und die Heuchera sehr beliebt. Unsere Heuchera-Auswahl ist sehr breitgefächert. Während früher vor allem der dekorative Wert des Blattes geschätzt wurde, stellen wir inzwischen fest, dass auch die Blüte an Bedeutung gewinnt.  Bei den Geranien erwähne ich sehr gerne unseren Renner und Preisträger Rozanne, der mit seiner Blaufärbung ein Blickfang in jedem Garten ist.  Daneben sind wir natürlich immer auch auf der Suche nach Neuheiten. So konnten wir vor einigen Jahren unsere Bicajoux® auf den Markt bringen, eine Calathea, die durch attraktive Blüten und eine besondere Blattzeichnung besticht. Und natürlich suchen wir auch unablässig nach neuen Pflanzen,  mit denen wir unsere Kunden überraschen können’, betont Denis.  Deshalb verfolgt Denis-Plants die Marktentwicklungen aus nächster Nähe.


Global-Player

‘Ungefähr 90 Prozent unserer Erzeugnisse sind für den Export bestimmt; dabei steuern wir die entferntesten Ecken der Welt an. Mit den Zimmerpflanzen sind wir praktisch in allen fünf Erdteilen präsent – von Asien über Amerika bis nach Australien. Unsere Stauden gehen hauptsächlich in westeuropäische Länder und in die Vereinigten Staaten”, fasst Denis zusammen. ‘Generell bevorzugen wir den Direktverkauf an unsere ausländischen Kunden, weil wir sie so am besten bedienen können. U. a. versorgen wir sie mit maßgeschneiderten Anbau- und Pflegeempfehlungen.  Bei Bedarf können wir sie auch persönlich beraten, wie sie Substrat, Düngung oder Raumklima optimieren können. So helfen wir ihnen, unsere Jungpflanzen zu hochwertigen Endprodukten zu entwickeln’, schlussfolgert Denis.

 

Das Unternehmen in Zahlen:

  • Arbeitnehmer

    • 2 Geschäftsführer

    • 25 Vollzeitarbeitnehmer

    • 15 Saisonarbeitnehmer

  • Pflanzen

    • 450 Pflanzensorten

    • 8.000.000 Pflanzen/Jahr

  • Betriebsfläche

    • 1 ha warmes Glashaus

    • 2 ha Folientunnel mit Doppelfolie

  • Export: 85 Prozent des Umsatzes

  • Investitionen

    • Kürzliche Aufstockung der Betriebsfläche um 2 ha

    • Neue Robotisierung

    • 50 neue Produkte

    • Erstausgabe Katalog