Scroll-downicon-faxLogoicon-mailScroll-downicon-phoneScroll-downScroll-down
Baumschulerzeugnisse

Baumschulerzeugnisse

Eine Klasse für sich
Discover more

Belgische Baumschulerzeugnisse zeigt Stärken auf

Die flämische Baumschulwirtschaft hat starke Wurzeln. Bereits im 16. Jahrhundert belegte Belgien einen europäischen Spitzenplatz bei der Erzeugung einheimischer und exotischer Ziergehölze.

Im vergangenen Jahrhundert hat die Baumschulwirtschaft in Flandern eine starke Entwicklung durchgemacht. Aufgrund ihrer Dynamik und innovativen Aufstellung hat sie sich im In- und Ausland als zuverlässiger Handelspartner profiliert.  Auffallend ist, dass sich neben den traditionellen Baumschulzentren auch neue Erzeugerregionen etabliert haben.

Die Steigerung des Produktionswertes im belgischen Zierpflanzenbau in den vergangenen zwanzig Jahren ist in erster Linie der Baumschulbranche geschuldet.  Deshalb gehört Flandern, und damit Belgien, zu den drei führenden europäischen Exportnationen für Baumschulerzeugnisse.

Eine starke Rasse

  • Stärke durch Fachkompetenz

Fundierte Fachkompetenz und Erfahrung sind wichtige Trümpfe der flämischen Baumschulwirtschaft.  Dies ist teilweise auf die familiengeführte Struktur der Unternehmen zurückzuführen, in denen das Know-how von einer Generation an die nächste weitergegeben wird.  Darüber hinaus hat die schnelle Implementierung tiefgreifender wissenschaftlicher Erkenntnisse, die in den Forschungszentren erworben wurden, seit jeher eine bedeutende Rolle in der Erfolgsgeschichte flämischer Baumschulen gespielt.  So hat Belgien beispielsweise einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung und Optimierung der In-vitro-Technik geleistet.  Moderne Vermehrungstechnik und fundierte Kenntnis des Pflanzenmaterials bilden eine hervorragende Basis für das Aufzuchtmaterial.

  • Stärke durch Qualität

Qualität und Diversität sind die Schlüsselwörter der Branche.  Dank der Fachkompetenz zeichnet sich die flämische Baumschulwirtschaft durch ein breit gefächertes Portfolio qualitativ hochwertiger und uniformer Pflanzen aus.  Die Erzeugung von Ziergehölzen, Wald- und Obstbäumen mit Hilfe moderne Anbautechniken (unter Glas, in Containern) ist auf effizienten und qualitativen Handel ausgerichtet.  Nachhaltige Technik wird dabei stets mehr optimiert.

Qualität steht ebenfalls für Zusammenarbeit.  Die belgische Baumschulbranche verbindet eine enge Zusammenarbeit mit diversen renommierten belgischen Institutionen, wie Universitäten, dem Belgischen Verband Zierpflanzenbau AVBS, dem Versuchszentrum für Zierpflanzen PCS , dem Institut für Agrar- und Fischereiforschung ILVO und der Belgischen Agentur für die Sicherheit der Lebensmittelkette FASNK.  Sie alle kontrollieren und begleiten die belgischen Erzeugerbetriebe, damit deren Produkte sicher und zertifiziert in den Handel gelangen.

  • Stärke durch die zentrale Lage

Flandern liegt in einer gemäßigten Klimazone.  Ideale Voraussetzung für die Erzeugung eines breiten Pflanzensortimentes.  Aufgrund der zentralen Lage im Herzen Europas, kann der gesamte europäische Markt zeitnah beliefert werden.  Durch die breite Produktvielfalt in Kombination mit dem exzellenten Transportnetzwerk sind die Baumschulen exzellent aufgestellt, um jederzeit Pflanzen auf die weltweite Reise zu schicken.

  • Stärke durch Maßarbeit

Jeder Kunde ist einmalig, hat seine eigenen Wünsche und Bedürfnisse.  Die belgischen Baumschuler profilieren sich in der Pflanzenerzeugung durch handwerkliches Können. Wer seine Pflanzen täglich hingebungsvoll hegt und pflegt, erhält eine perfekte Pflanze.  Im Zentrum dieses Gewerbes steht der Kunde.  Deshalb  wird der persönliche Kundenservice groß geschrieben, denn jeder Kunde ist etwas Besonderes.  Ein breit gefächertes Angebot in Kombination mit exzellentem Kundenservice.  Das ist die herausragende Stärke der belgischen Baumschulbranche.  Durch den kundenorientierten Service auf Maß entwickeln sich  nachhaltige Geschäftsbeziehungen zwischen Baumschulen und Kunden.  Die Zusammenarbeit mit belgischen Unternehmen ist langfristig angelegt. 

  • Stärke durch Innovation

Belgische Baumschuler sind agil.  In Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen wird nach Lösungen für tägliche Herausforderungen gesucht. Besser, schneller, effizienter, sicherer und innovativer sind die Schlüsselworte, die die belgischen Erzeuger permanent beschäftigen.

  • Stärke durch das Sortiment

Bereits seit Generationen verbindet die belgischen Baumschulen eine enge Zusammenarbeit mit den Nachbarländern.  Deshalb wird seit jeher ein breites Sortiment erzeugt, das sowohl für Nord- als Südeuropa geeignet ist.

Das Sortiment bestehend aus Alleebäumen, Wald- und Heckenpflanzen, Rosen, Koniferen, Zierpflanzen im Topf, mit Wurzelballen oder wurzelnackt wird bereits seit Jahren mit größter Sorgfalt erzeugt.

http://www.belbex.be