Scroll-downicon-faxLogoicon-mailScroll-downicon-phoneScroll-downScroll-down
Beetpflanzen

Beetpflanzen

Belgische Spitzenqualität
Discover more

Beetpflanzen bleiben auf Erfolgskurs

Wer über den flämischen Zierpflanzenbau spricht, darf die Beetpflanzen nicht vergessen. Spitzenreiter des Sortiments sind Begonien, Petunien, Tageten, Gazania, Impatiens, Salvia, Dahlien, Verbena, Helichrysum, Lobelien, Pelargonien, Viola und Dianthus.

BEGONIEN, EINE BESONDERE FLÄMISCHE SPEZIALITÄT

Wer im Sommer die Genter Region mit dem Fahrrad erkundet, dem bietet sich ein einmaliger Blick auf die bunten Begonienfelder.  In Flandern sind derzeit noch 18 familiengeführte Unternehmen in der Begonienerzeugung aktiv. Bewirtschaftet wird ein Areal von rund 60 ha, das für eine jährliche Knollenproduktion von 18 Millionen Stück steht. Ein Großteil davon wird exportiert.  Wichtigste Abnehmer sind das Vereinigte Königreich, Amerika und Japan.  In den vergangenen Jahren konnte auch der Export nach Zentral- und Osteuropa Wachstum generieren.

Die auf die Saatgutauswahl spezialisierten Unternehmen suchen permanent nach neuen Farben und Formen.  Neben den Begonien mit doppelten Blüten erfreuen sich die  hängenden Sorten größter Beliebtheit.  Dem Begonienfreund steht eine breite Farbpalette zur Verfügung.  Dank der langen Blütezeit (vom Frühsommer bis zum Beginn der Frostperiode) und der Pflegeleichtigkeit ist die Begonie eine ideale Garten-, Beet- und Terrassenpflanze. Eine besondere Ehre wird den Begonien in bunten Blütenteppichen zuteil, die alljährlich von Mitte August bis Mitte September in den belgischen Großstädten ausgebreitet werden.  Prominentestes Beispiel ist wohl der Begonienteppich auf dem Brüsseler Grote Markt.